Traditionell bedienen wir die klassischen Dienstleistungen des Wach- und Sicherheitsgewerbes auf Grundlage der Bewachungsverordnung (BewachV i.S.d. § 34a GewO).
Diese stellen einen gesetzlichen Ausnahmetatbestand zu dem Gesetz zur Regelung der gewerbsmäßigen Arbeitnehmerüberlassung (Arbeitnehmerüberlassungsgesetz - AÜG) dar. Jedoch sind wir auch in der Lage, artverwandte bzw. ergänzende Personaldienstleistungen i.S.d. AÜG durchzuführen.
Eine gültige Erlaubnis der Bundesagentur für Arbeit gm. §1 AÜG liegt uns vor (
sh. offizielle Liste der BafA).

Im Gegensatz zu traditionellen Zeitarbeitsunternehmen kann unser Personal auf Wunsch auch diverse Qualifikationen der Sicherheitsbranche mitbringen:
- Sicherheitsüberprüfung
- Waffenschein
- IHK-Unterrichtung für Wach- und Sicherheitsdienste
- Werkschutzlehrgänge
- Brandschutz- und Erste-Hilfe-Lehrgang
- sowie Spezialschulungen nach Kundenvorgabe

Beispiele für Personalgestellung i.S.d des AÜG: